drucken

An dieser Stelle veröffentlichen wir Suchanzeigen nach Kandidatinnen und Kandidaten für anstehende Bürgermeisterwahlen - und für Leitungsfunktionen in Kommunalverwaltungen - alphabetisch nach Ortsnamen:

Asperg

In Asperg (Landkreis Ludwigsburg) finden am 24. September 2017 die Wahlen zum Bürgermeister statt. Der amtierende BM tritt nach 24 Jahren nicht mehr an.
Die Grüne Gemeinderatsfraktion sucht eine(n) engagierte(n) Bewerber(in) für diese attraktive Stelle.
Asperg liegt verkehrsgünstig an der  A81. Mit dem Nahverkehr (S-Bahn) ist die Landeshauptstadt in 20 Minuten zu erreichen. Die knapp 13.000 Einwohner verteilen sich auf ein kompaktes Stadtgebiet. Der Hoheasperg ist eine landesweit bedeutende Festung und ein Anziehungspunkt für Touristen. Geprägt ist die Landschaft vom Weinbau und  Streuobstwiesen. Das Gewerbe ist  vielfältig. Dienstleistung, Handel und Gastronomie sind ausgeprägt.
Die Stadt bietet eine gute Infrastruktur: alle Schularten, Freibad, Sportanlagen, Bürgergarten, Jugendhaus, vielfältige Kinderbetreuung, Senioreneinrichtungen und ein reichhaltiges Vereinsleben.
Asperg hat in den letzten Jahren sehr stark in Betreuungseinrichtungen und in die Stadtentwicklung investiert. Durch die städtische Bau- und Verwaltungs-GmbH wurden wichtige Projekte verwirklicht. Allerdings haben hohe strukturelle Ausgaben den Schuldenstand ansteigen lassen. Die Aufgaben der nächsten Jahre sind vielfältig. Es gilt begonnene Projekte im Wohnbau und der Stadtentwicklung weiter zu führen und den Haushalt zu konsolidieren.
Der Ortsverband und die Fraktion suchen eine Persönlichkeit, die die Politik mit neuen Schwerpunkten v.a. auch im ökologischen Bereich sowie mit kooperativem Führungsstil angeht. Neue Impulse sind  wichtig. Kommunalpolitische Themen der nahen Zukunft sind u.a. Stadtentwicklung, Klimaschutz, Bürger- und Jugendbeteiligung, (Miet)Wohnungsbau.
Die Sitzverteilung im Stadtrat ist: 5 Sitze Grüne, 5 Sitze Freie Wähler, 5 Sitze CDU, 3 Sitze SPD. Interessentinnen und Interessenten wenden sich bitte an den Ortsverband Bündnis90/Die Grünen, c/o Michael Klumpp, eMail: grueneasperg@googlemail.com.

Baden-Baden

In Baden-Baden ist die Stelle eines/einer zweiten Beigeordneten neu zu besetzen. Das Vorschlagsrecht obliegt den Bündnisgrünen als zweitstärkster Fraktion des Gemeinderates.

Dem/der Stelleninhaber/in obliegen die Aufgaben des Dezernats III. Dessen Geschäftskreis umfasst im Wesentlichen die Aufgabengebiete Soziales/Jugend und Bildung, sowie Sicherheit und Ordnung. Künftige Änderungen des Geschäftskreises sind möglich.

Baden-Baden sucht eine auf den Gebieten dieses Geschäftskreises engagierte und erfahrene Persönlichkeit mit wissenschaftlichem Universitäts- oder Hochschulabschluss. Einschlägige Verwaltungs- und mehrjährige Führungserfahrung im kommunalen Umfeld wäre von Vorteil. Neben wirtschaftlicher Kompetenz, ausgeprägtem Kostenbewusstsein und strategischem Denken wird zudem Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit erwartet.

Wahl, Amtszeit, Rechtsstellung und Besoldung richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Wahl durch den Gemeinderat soll am 25. September 2017 stattfinden. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis 28. Mai 2017 an Frau OB Mergen, Baden-Baden erbeten.

Bei Interesse oder zur Beantwortung von Fragen bitte telefonisch mit MdL Beate Böhlen (Grüne) unter Tel. 0711 2063633 oder unter www.bea-boehlen.de Verbindung aufnehmen.

Gernsbach

Am 9. Juli 2017 findet in Gernsbach, Landkreis Rastatt, die Bürgermeisterwahl statt.
Der Amtsinhaber scheidet
aus.
Der Ortsverband Murgtal von Bündnis 90/Die GRÜNEN sucht Interessent*innen, die GRÜNEN Ideen nahe stehen und die sich für nachhaltige Zukunftsthemen einsetzen: von ökologisch vertretbarem und sozialem Wohnungsbau über neue Wege in der Verkehrspolitik und Bürgerbeteiligung bis hin zur Förderung des Ehrenamts soll der kommunale Haushalt nicht nur verwaltet sondern gemeinsam mit Gemeinderat und Einwohner*innen aktiv gestaltet werden.
Altstadt und Wald, Papierindustrie und verschiedene Gewerbebetriebe prägen die Stadt mit rund 14.000 Einwohnern.
Die Sitzverteilung im Gemeinderat: 11 Sitze CDU, 10 Sitze Freie Bürgervereinigung Gernsbach, 8 Sitze SPD, 2 Sitze Bündnis 90/Die Grünen. Der Ortsverband steht für Unterstützung in vielfältiger Form bereit. Kontakt über Beate Benning-Gross, Sprecherin: bbenning-gross@murgtal-gruene.de

Leonberg

In der Großen Kreisstadt Leonberg (Landkreis Böblingen) finden September 2017 die Wahlen zum Oberbürgermeister statt. Der amtierende OB tritt nach 24 Jahren nicht mehr an.
Die Grüne Gemeinderatsfraktion sucht eine(n) engagierte(n) Bewerber(in) für diese attraktive Stelle.
Leonberg liegt verkehrsgünstig am Schnittpunkt der A8 und A81. Mit dem Nahverkehr (S-Bahn) ist die Landeshauptstadt in 25 Minuten zu erreichen. Die knapp 50.000 Einwohner verteilen sich auf die Kernstadt und drei gewachsene Teilorte in unmittelbarer Entfernung.
Die Stadt bietet alle Infrastruktur eines pulsierenden Mittelzentrums, wie alle Schularten, einschließlich einer Gemeinschaftsschule, Hallen- und Freibäder und ein reichhaltiges kulturelles Leben. Ein besonderes Augenmerk hat der 32-köpfige Gemeinderat seit Jahren auf die „Kleinsten“ mit einem vielfältigen Angebot an Kita und Ganztageseinrichtungen.
Der Landkreis Böblingen und gerade auch der Raum Leonberg zählen bundesweit zu den innovativsten und wirtschaftsstärksten Standorten. Zahlreiche Weltmarktführer und ein starker Mittelstand sind Garanten  für sichere Arbeitsplätze und ein hohes Lohnniveau.
Wie in anderen Städten innerhalb des Ballungsraumes Stuttgart herrscht eine große Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum.
Die Haushaltsituation der Stadt Leonberg ist durch eine sehr gute Einnahmesituation über Gewerbesteuer und Einkommensteueranteile geprägt. Allerdings haben hohe strukturelle Ausgaben den Schuldenstand ansteigen lassen.
Die Grüne Ratsfraktion hat als vordringliches Ziel die Steigerung der Lebensqualität in der Stadt. Die Reduzierung des individualen motorisierten Verkehrs, verbunden mit dem Ausbau des ÖPNV, von Rad- und Fußwegeverbindungen werden die Herausforderungen der Zukunft sein.
Die politische Landkarte lässt sich mit bürgerlich-konservativ mit grünem Einschlag bezeichnen. Bei der letzten OB-Wahl im Jahr 2009 erhielt der grüne Herausforderer knapp 40% der Stimmen. Das Direktmandat bei der letzten Landtagswahl 2016 ging an die Grünen.
Wir freuen uns über Bewerbungen unter: Dr. Bernd Murschel Tel. 01787866019 bzw. kontakt@murschel.de

 

Bürgermeisterkandidat*innen
für den Landkreis Rottweil gesucht!

Im Jahr 2017 finden im Landkreis Rottweil in den Orten Aichhalden, Dunningen, Schenkenzell und Zimmern ob Rottweil sowie in der Stadt Rottweil (Ober-) Bürgermeisterwahlen statt.

Der Kreisverband Rottweil von Bündnis 90 / Die GRÜNEN sucht Interessent*innen, die GRÜNEN Ideen nahe stehen und die sich für nachhaltige Zukunftsthemen einsetzen: Von Wärmenetzen, ökologisch vertretbarem und sozialem Wohnungsbau über neue Wege in der Verkehrspolitik und Bürgerbeteiligung bis hin zur Förderung der Kultur (von der Fasnet bis zum Sportverein) sollen kommunale Haushalte nicht nur verwaltet sondern gemeinsam mit Gemeinderat und Einwohner*innen aktiv gestaltet werden.

Der Kreisverband ist klein aber sehr aktiv und engagiert und steht für Unterstützung in vielfältiger Form bereit.

Kontakt über die Kreisgeschäftsstelle: http://www.gruene-rottweil.de/kreisverband/geschaeftsstelle/

Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sucht eine Kommune mit knapp 6.000 EW und fünf Ortsteilen ab 2018 einen neuen Bürgermeister/eine neue Bürgermeisterin. Die Wahl findet voraussichtlich im Herbst 2017 statt. Der Amtsinhaber scheidet aus.

Die geschichtsträchtige Kommune hat mit über 2.000 ha Wald und guten Gewerbesteuereinnahmen eine gesunde Haushaltssituation, die regelmäßig Projekte im freiwilligen Bereich zulässt. Breitbandversorgung, Abwasserreinigung, Stadtwerke, Umweltberatung, Flächennutzungsplanung, Volkshochschule, Altersheim werden in interkommunaler Zusammenarbeit in Form von Zweckverbänden u.a. geführt. Weitere Kooperationen gibt es im Tourismus, Bauhof, Energieberatung, Wirtschaftsförderung … Kommunale „Leuchttürme“ sind ein Wasserkraftwerk, ein Altersheim mit Betreutem Wohnen und Pflegebereich, die Stadthalle, zwei Bahnanschlüsse, die Betreuungsangebote im Kleinkind- bis Grundschulbereich sowie mehrere Großveranstaltungen und das ausgeprägte Vereinsleben.

Der Kreis- und Ortsverband sucht eine Persönlichkeit, der die Politik des Amtsinhabers mit neuen Schwerpunkten v.a. im ökologischen Bereich sowie mit kooperativem Führungsstil fortführt. Gemeinderat, Verwaltung und Bevölkerung wollen auf Bewährtem aufbauen. Neue Impulse sind dennoch wichtig. Kommunalpolitische Themen der nahen Zukunft sind u.a. Kanal- und Straßensanierung, Mietwohnungsbau, Klimaschutz, Windkraft, Mobilität.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat: 45% CDU, 15% SPD, 15% FDP, 25% Wählervereinigung mit sozialliberaler Ausrichtung.

In dem landschaftlich äußerst reizvoll gelegenen Ort gibt es eine große Bereitschaft, den Impuls der vergangenen Landtagswahl mit über 30% GRÜNEN Stimmen und einer direkt gewählten GRÜNEN MdL aufzugreifen und in eine nachhaltige Zukunft zu steuern!

Wir freuen uns über Interessent*innen! Kontakt über die GAR, gar@gar-bw.de

Mitglied werden
Aktuelle Termine und Veranstaltungen der GAR
GAR-Rundbrief
Grüne BürgermeisterInnen in Bawü
Kommunalwahlen 2014
Archiv Kommunalwahlen
www.gruene-bw.de
www.blog.gruene-bw.de