Bundesmittel für Digitalisierung an Schulen

Aktuell wird engagiert gerungen um den richtigen Weg zur Finanzierung der Digitalisierung an den Schulen. Die Diskussionslinie verläuft dabei vor allem zwischen Bund und Ländern. Trotz aller Differenzen ist eins für uns Grüne klar: Die bestmögliche Bildung unserer Kinder steht im Mittelpunkt unserer Überlegungen.

Aktuell wird engagiert gerungen um den richtigen Weg zur Finanzierung der Digitalisierung an den Schulen. Die Diskussionslinie verläuft dabei vor allem zwischen Bund und Ländern.

Der Vermittlungsausschuss ist angerufen, dort wird nun über den weiteren Weg verhandelt. Trotz aller Differenzen ist eins für uns Grüne klar: Die bestmögliche Bildung unserer Kinder steht im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Darum sind wir uns auch alle einig, dass wir unsere Schulen für das digitale Zeitalter fit machen müssen.

Margit Stummp MdB hat für die GAR die Position der grünen Bundestagsfraktion zusammengefasst:
zum Positionspapier   Beschluss des Bundestages

Die Position der Landesregierung in Baden-Württemberg und der grünen Landtagsfraktion findet Ihr hier , sie lehnen die Grundgesetzänderung in der vorgeschlagenen Form ab – nicht aber die Mitfinanzierung des Bundes.

Die grüne Landesvorsitzende Sandra Detzer schlägt zur Umsetzung der Bundesfinanzierung für die Digitalisierung einen Staatsvertrag vor: mehr lesen.

Mehr Beiträge

Infos & Hilfen zur Kommunalwahl

GAR BW-Mitglieder finden im Mitgliederbereich wichtige Tipps und Hilfen zur Kommunalwahl. Dazu gehört unser Leitfaden, wie man einen Wahlvorschlag korrekt aufstellt oder unsere umfangreiche Sammlung

Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement

Ob grün-alternatives Sommerfest, städtischer Empfang oder Einbürgerungsfeier des Landkreises – Wählervereinigungen, Parteien und öffentliche Einrichtungen führen jedes Jahr eine Vielzahl an Veranstaltungen durch. Diese können

Wärmewende

Die Wärmewende ist die schlafende Riesin der Energiewende. Das Einsparpotential durch Gebäudesanierungen und der Umstieg auf erneuerbare Energien bei der Wärmeversorgung wird bislang noch wenig genutzt.