Kandidatinnen und Kandidaten für kommunale Wahlämter gesucht

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Suchanzeigen örtlicher Fraktionen oder Ortsverbände, die Kandidat*innen suchen.

Grüne Oberbürgermeister*innen, Bürgermeister*innen und Dezernent*innen in Baden-Württemberg  >>

Freiburg

Bei der Stadt Freiburg/Breisgau ist zum 01.04.2021 die Stelle einer*s hauptamtlichen  Beigeordneten mit der Amtsbezeichnung
„Bürgermeisterin/Bürgermeister“ (m/w/d)
für das Dezernat II „Umwelt mit Forst und Abfallwirtschaft, Jugend, Schule und Bildung“ zu besetzen.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat das Vorschlagsrecht für die Besetzung der Stelle.

Die ausführliche Stellenausschreibung hier abrufbar

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum
5. März 2020 per email an die Fraktionsvorsitzende Maria Viethen: fraktion(at) gruene-freiburg.de

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne in der Fraktionsgeschäftsstelle: 0761/70 13 23
Bewerbungen werden vertraulich behandelt.

Heidelberg

Bei der Stadt Heidelberg ist zum 01. Oktober 2020 die Stelle einer/eines hauptamtlichen Beigeordneten mit der Amtsbezeichnung „Bürgermeisterin/Bürgermeister“ (m/w/d) für das neu eingerichtete Dezernat III „Klimaschutz, Umwelt und Mobilität“ zu besetzen.

Die Partei Bündnis90/Die Grünen hat ein Vorschlagsrecht bei der Besetzung der Stelle.
Die Bewerbungsfrist ist der 16. Februar 2020.

Die ausführliche Stellenausschreibung hier abrufbar

Kontakt:
Fraktionsvorsitzenden Derek Cofie-Nunoo: ​cofie-nunoo@gruene-heidelberg.de
und Kreisvorsitzenden Florian Kollmann: ​kollmann@gruene-heidelberg.de

Burladingen (Landkreis RT)

Die Stelle des/der hauptamtlichen Bürgermeisters/Bürgermeisterin der
Stadt Burladingen
mit 12.232 Einwohnern (Stand 31.12.2019) ist infolge des Rücktritts des bisherigen Amtsinhabers neu zu besetzen.

Wahltermin: 10.05.2020
Bewerbungsfrist: 21.04.2020

Ausführliche Informationen können hier abgerufen werden >

Aichtal (Landkreis ES)

Aichtal ist eine Stadt mit knapp über 10.000 Einwohner*innen und liegt am Rande des Schönbuchs zwischen Nürtingen und Waldenbuch.

Am 10. Mai 2020 findet die Wahl zum/r Bürgermeister*in statt, der Amtsinhaber tritt wieder an.

Da die Zusammenarbeit zwischen Rat und Bürgermeister schwierig geworden ist, sucht der Rat fraktionsübergreifend einen geeigneten Kandidaten / eine geeignete Kandidatin.

Weitere Informationen unter www.gruene-aichtal-neckartal.de und www.aichtal.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Das wäre schön…

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Jürgen Steck, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Gemeinderat
Tel.: 07127/56674; Mail: j.steck@gruene-aichtal.de

 

Konstanz

Im Sommer 2020 findet in Konstanz die Oberbürgermeisterwahl statt. Von 1996 bis 2012 hatte die Stadt mit 86.000 Einwohnern den ersten grünen Oberbürgermeister Deutschlands, der derzeitige CDU-OB wird wieder antreten. Als stärkste Fraktion im Gemeinderat sucht die Freie Grüne Liste eine Kandidatin/einen Kandidaten mit sozial-ökologischem Profil, die/der Lust hat, unsere Stadt in den kommenden Jahren voran zu bringen. Konstanz hat als erste deutsche Stadt den Klimanotstand ausgerufen, und in diesem Bereich gibt es viel zu tun.

Bei Fragen oder Interesse wendet euch für eine erste Kontaktaufnahme bis 28.02.2020 an folgende Kontaktadresse der Findungskommission: kuscheg@gmx.de oder 0151/56967575.

Brackenheim (Landkreis HN)

Die Grünen-Gemeinderatsfraktion sucht eine Bürgermeisterkandidatin /einen Bürgermeisterkandidaten für Brackenheim

Wahltermin: 01.Dezember 2019
Bewerbungsfrist: 14. September 2019 bis 04.November 2919
Amtsantritt: 01.März 2020

Brackenheims amtierender Bürgermeister geht in den Ruhestand und stellt sich nicht mehr zur Wahl.
Über eine Kandidatin oder einen Kandidaten mit „grünem Ansatz“ würden wir uns sehr freuen.

Brackenheim, die Geburtsstadt des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss, hat neben der Kernstadt noch sieben Teilorte mit insgesamt 16300 Einwohnern und ist die größte Weinbaugemeinde Württembergs.
Die Stadt ist als Unterzentrum des Zabergäus bekannt, hat eine gut aufgestellte Infrastruktur und ist schuldenfrei.

In den nächsten Jahren liegt der kommunalpolitische Schwerpunkt auf dem Erhalt und Ausbau der noch nicht zufriedenstellenden Gesundheitsversorgung, der Reaktivierung einer S-Bahnstrecke, der Nachverdichtung, dem sozialen Wohnungsbau und dem Breitbandausbau.
Ein weiteres Anliegen ist den „Grünen“ vor Ort der Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit im Zabergäu.

Nähere Informationen zu Brackenheim (z.B. zum Tourismus und zur Industrie) finden Sie auf der Homepage der Stadt unter: www.brackenheim.de .
Die städtische Stellenauschreibung erscheint im Staatsanzeiger am 13. September 2019

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zu:
Gabriele Winkler
Tel.: 0152/55263190
Mail: kontakt@gruene-zabergaeu.de

Salem am Bodensee

Wahltermin: 27. September 2020

Salem liegt im attraktiven Hinterland des Bodensees, „malerisch im Salemer Tal“, das „zu den schönsten Ferienlandschaften im Umland des Bodensees zählt“, so die Angabe auf der Homepage der Gemeinde. „Das soll auch so bleiben“, heißt es weiter, und das wollen wir auch und hoffen, dieses Ziel mit einer neuen Bürger-meisterin/einem neuen Bürgermeister gemeinsam zu erreichen. Salem besteht aus 11 Teilorten mit rd.12.000 Einwohnern. Wer kennt nicht den Affenberg, das Schloss Salem mit der berühmten Internatsschule und dem beliebten Naturerlebnispark Schlosssee.

Am 27.September 2020 ist wieder Bürgermeisterwahl. Der derzeitige Bürgermeister hat am Neujahrsempfang am 19.1.2020 bekannt gegeben, dass er wieder kandi-diert. Es wäre seine 3. Amtsperiode. Er war als parteiloser Kandidat angetreten, hat sich dann der CDU-Kreistagsfraktion angeschlossen und ist seit einiger Zeit, soweit uns bekannt, Mitglied der CDU.

Salem ist schuldenfrei, noch, hat aber durch die mehrjährige Konzentration der Finanzmittel auf die „Neue Mitte“ (u.a. Rathausneubau) erhebliche Investitionsrückstände. Eine neue Sporthalle z.B. steht ganz oben auf der Wunschliste der Bevöl-kerung, insbesondere auch deshalb, weil unsere hervorragende Volleyballmannschaft (2. Bundesliga) aufgrund der gegebenen Räumlichkeiten inzwischen an Grenzen stößt. Eine neue Kläranlage wird außerdem dringend benötigt.

In den nächsten Jahren sollte der kommunalpolitische Schwerpunkt auf dem Ausbau des ÖPNV und der Radwege, einem aktiven Flächenmanagement, der Nachverdichtung in Wohn- und Gewerbegebieten, dem sozialen Wohnungsbau und dem Breitbandausbau liegen.

Die Grünen sind in Salem stark vertreten, im 22-köpfigen Gemeinderat haben wir bei der Kommunalwahl im Mai 2019 sechs Sitze errungen (27,7 % – die CDU hat nur 1% mehr) und können durch die Zusammenarbeit mit den Freien Wählern (auch sechs Sitze) Mehrheitsentscheidungen herbeiführen.

In der Amtsperiode davor waren die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat umge-kehrt, da lag die CDU immer in Führung mit neun Sitzen, die GoL (Grüne offene Liste) hatte fünf Sitze, die Freien Wähler vier, die FDP und SPD jeweils zwei (unverändert). Seit Mai 2019 stellen wir die Stimmenkönigin sowie die 1. Bürger-meisterstellvertreterin.

In den letzten Jahren und besonders im Kommunalwahlkampf haben GoL und grüner Ortsverband sich sehr für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Flächen eingesetzt und dafür eine große Resonanz in der Bürgerschaft gefunden. Das war sicher ein Teil unseres Erfolges, denn der Bürgermeister und ein Großteil des Gemeinderates haben diese Sensibilität (noch) nicht.

Unser Ziel ist eine klimaneutrale Gemeinde, die nachhaltig mit den Ressourcen umgeht. Wir wollen kein „Schwerpunkt für Industrie und Gewerbe“ werden, wie es im Regionalplan für 2035 vorgesehen ist. Dagegen kämpft derzeit ein Aktionsbündnis, das wir unterstützen.

Wir wollen eine/n Bürgermeister/in, dem/der Transparenz, Gehört werden, frühzeitige und ehrliche Information wichtig ist, der/die zusammenführt, der/die souverän und auf Augenhöhe mit dem Gemeinderat agiert. Jemand, der/die nicht polarisiert, der/die in der Gemeinde lebt und wohnt, der/die sich aktiv am Gemeinleben beteiligt und die Gemeinde nachhaltig voran bringt.

Wir sind äußerst zuversichtlich, dass ein/e gute/r Gegenkandidat/in reelle Chancen hat, da wir einen Wechselwillen in der Bürgerschaft spüren.

Wir freuen uns über interessante und an Salem interessierte Bewerberinnen und Bewerber.

Kontaktperson:
Hedi Christian, OV-Vorsitzende
hedi.christian@t-online.de – 07554 – 987 004 – 0160/3020794

 

Ostalbkreis

Der bisherige Landrat im Ostalbkreis geht in den Ruhestand. Seine Amtszeit endet am 11.09.2020.

Der Ostalbkreis grenzt östlich an die Region Stuttgart und hat 314.000 Einwohner*innen. Er ist der drittgrößte Flächenlandkreis im Land. Verwaltungsitz ist Aalen. Gr0ße Kreisstädte: Aalen, Schwäbisch Gmünd, Ellwangen.

Wahltermin voraussichtlich 30.06.2020
Stellenausschreibung im Staatsanzeiger voraussichtlich am 27.03.2020
Bewerbungsschluss voraussichtlich am 27.04.2020