Kandidatinnen und Kandidaten für kommunale Wahlämter gesucht

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Suchanzeigen örtlicher Fraktionen oder Ortsverbände, die Kandidat*innen suchen.

Aichwald

Aus der amtlichen Ausschreibung: „Die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters (m/w/d) der Gemeinde Aichwald (rd. 7.600 Einwohner) ist infolge Übernahme eines Landtagsmandats des bisherigen Amtsinhabers neu zu besetzen. Die Amtszeit beträgt 8 Jahre. Die Besoldung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Wahl findet am Sonntag, dem 17. März 2019, eine evtl. notwendig werdende Neuwahl am Sonntag, dem 31. März 2019, statt. Hinweis: Die offizielle Stellenausschreibung wurde im Staatsanzeiger vom 28. Dezember 2018 veröffentlicht. Stellenausschreibung Bewerbungsfrist: Samstag, 29.12.2018 – Montag, 18.02.2019, 18.00 Uhr.“

Gäufelden

Die Gemeinde Gäufelden wählt Anfang Sommer 2019 einen neuen Bürgermeister, voraussichtlich noch vor den Sommerferien.
Die Amtszeit des amtierende Grünen BM endet im Okt 2019. Er tritt nach 16 Jahren entspr. 2 Amtsperioden   altershalber nicht wieder an. Die grüne Gemeinderatsfraktion sucht eine geeignete und engagierte Persönlichkeit für diese attraktive Stelle.
Die knapp 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner verteilen sich auf die 3 Teilorte Nebringen (4000), Öschelbronn (4000) und Tailfingen (2000).
Gäufelden verfügt über eine neue Gemeinschaftsschule (im Bau), ein sehr gutes Kindergartenangebot und über ein Pflegeheim mit sehr gutem Ruf.  Die Breitbandversorgung wird aktiv vorangetrieben. In einem Flüchtlingsarbeitskreis – Träger ist die katholische Kirchengemeinde – sind derzeit ca. 100 Paten freiwillig engagiert, betreut werden sie von einer Integrationsbeauftragten der Gemeinde.
Bei der Landtagswahl 2017 erzielte der grüne Bewerber Dr. Bernd Murschel zum ersten Mal das Direktmandat.
Die Sitzverteilung im Gemeinderat: 7 Sitze CDU, 8 Sitze Freie Wähler, 3 Sitze Grüne.
Ansprechpartner der Grünen im Gemeinderat ist Almuth Keitel, E-Mail: a.keitel@posteo.de
Ansprechpartner von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN OV Herrenberg und Gäu ist Peter Kümmel, E-Mail: pkuemmel@web.de .

Geisingen

In Geisingen im Landkreis Tuttlingen ist die Stelle der Bürgermeisterin/des Bürgeremisters ausgeschrieben. Der Amtsinhaber bewirbt sich wieder. Geisingen hat 6800 Einwohner*innen.
Die Wahl findet am 30. Juni 2019 statt. Einreichungsfrist ist der 3. Juni 2019.

Stellenausschreibung

Wir suchen eine/n engagierte/n Bürgermeisterkandidat*in für unser schönes Städtchen an der Donau. Geisingen ist tatsächlich die erste urkundlich erwähnte Stadt am längsten Fluss Europas! Bekannter sind wir allerdings eher durch unser erkämpftes Tempolimit auf der A 81……
Wir, die „Aktiven Bürger“ sind seit 1995 ein politische Gruppierung die mit immer mehr Erfolg grüne, nachhaltige, soziale Politik macht. Sie haben Lust ihren Hut in den Bewerberring zu werfen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:
Heidrun Hog-Heidel, Aktive Bürger, Kontaktdaten liegen der GAR vor!

Nürtingen

Grüne Stadt am Neckar: Nürtingen sucht eine grüne OB-Kandidatin/einen grünen OB-Kandidaten
Nach langem Zögern hat sich der noch amtierende OB Nürtingens entschieden, am 5. Mai 2019 nicht mehr für das Amt des OB zu kandidieren. Wir Grünen vor Ort sehen nun eine günstige Gelegenheit, mit einer starken Kandidatin/einem starken Kandidaten bei der OB-Wahl erfolgreich abzuschneiden.
Nürtingen zählt etwa 40000 EinwohnerInnen, ist Sitz einer aufwärtsstrebenden Hochschule für Wirtschaft und Umwelt und verfügt über fast alle Schularten (Schulstadt Nürtingen). Nürtingen bewirbt sich für eine Landesgartenschau ab 2030. Künftige Handlungsfelder sind unter anderem die ausreichende Bereitstellung von Kindergarten- und Krippenplätzen sowie eine lebendige und lebenswerte Innenstadt.
Mit knapp 17% ist die Nürtinger Liste/Grüne bei der letzten Kommunalwahl zur zweitstärksten Fraktion im Gemeinderat gewählt worden. Wir verfügen über eine aktive grüne Partei vor Ort, die im Verbund mit der Fraktion tatkräftig eine Kandidatin/einen Kandidaten unterstützen wird. Unser jeden Monat stattfindender Grüner Abend wird regelmäßig gut besucht und schon jetzt bereiten wir mit verschiedenen Veranstaltungen und Themensetzungen den Boden für einen erfolgreichen Kommunalwahlkampf. So besetzen wir zum Beispiel aufgrund der Erfahrungen mit dem bisherigen OB das Thema Bürgerbeteiligung und haben hierzu einen Bürgerrat initiiert, der beispielhaft vorführen soll, wie gelingende Bürgerbeteiligung aussehen kann (siehe Staatsanzeiger vom 23. November).
Nürtingen ist schon immer der Wahlkreis unseres Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, der hier bei der letzten Landtagswahl das Direktmandat gewonnen hat. Und in Matthias Gastel verfügen wir auch über einen engagierten und kompetenten Vertreter im Bundestag.
Ansprechpartnerin der Nürtinger Liste/Grüne im Gemeinderat ist Claudia Himmer, E-Mail: claudiahimmer@gmx.net
Ansprechpartner von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, OV Nürtingen ist Michael Jäger, E-Mail: MichaelRJaeger@arcor.de

Moos

In der Gemeinde Moos am Bodensee auf der Halbinsel Höri (ca. 3.300 Einwohner) ist die Stelle der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/Bürgermeisters wegen der vorzeitigen Beendigung der Amtszeit unseres Bürgermeisters neu zu besetzen. Moos besteht aus den vier Dörfern Bankholzen, Iznang, Moos und Weiler und liegt in idyllischer Lage direkt am Ufer des Untersees.
In Moos erzielen die Grünen regelmäßig hohe Ergebnisse (die besten auf der Höri), aber nur grün zu sein reicht natürlich nicht aus. Wir wünschen uns jemanden, der sich nicht nur auf das Verwalten versteht, sondern Ideen für die Zukunft der Gemeinde entwickelt, die am Bestehenden Maß nehmen und vor allem den dörflichen Charakter unserer Gemeinde bewahren. Der Siedlungsdruck ist groß, und es braucht intelligente Konzepte, um dem entgegen zu halten.
Die Wahl findet am Sonntag, den 18.11.2018, eine eventuell notwendige Neuwahl am Sonntag, den 02.12.2018 statt.
Hier der Link zur offiziellen Stellenausschreibung: Stellenausschreibung

Weitere Infos gerne bei Anne.Overlack@t-online.de

Landkreis Rastatt

Kandidat*in für die Nachfolge des Landrats gesucht. Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Rastatt (LK RA) sucht für die noch vor den Kommunalwahlen im Mai 2019 anstehende Wahl der Landrätin/des Landrats fachlich kompetente Bewerberinnen und Bewerber mit Überzeugungskraft – auch über die Parteigrenzen hinweg. Der jetzige Amtsinhaber (Jürgen Bäuerle, CDU zuletzt gewählt 2013) tritt während seiner zweiten Amtsperiode vorzeitig zum 31. April 2019 in den Ruhestand. Mögliche KandidatInnen für seine Nachfolge haben sich bislang nicht gezeigt. Der LK RA gehört zum Regierungsbezirk Karlsruhe, zur Region Mittlerer Oberrhein sowie zum Eurodistrikt PAMINA und liegt unmittelbar an der Grenze zu Frankreich. Er umfasst sechs Städte (Große Kreisstädte Bühl, Gaggenau, Rastatt, Städte Gernsbach, Kuppenheim, Lichtenau) und 17 Gemeinden. Einwohnerzahl: zirka 229000. Wirtschaftlich präsentiert sich der LK RA als überaus starke Region mit guter Infrastruktur und Vernetzung. Im LK RA haben international bedeutsame Unternehmen (Daimler, LuK, Bosch u.a.) ihren Sitz, arbeiten viele Menschen in zahlreichen mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetrieben. Touristisch gilt der LK RA mit seinen umfangreichen Freizeitangeboten und lebendigen Gemeinden als äußerst attraktiv (Motto „Zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben); die direkte Anbindung an den ersten, 2014 gegründeten Nationalpark in Baden-Württemberg, den Nationalpark Schwarzwald, dürfte für weitere positive Impulse sorgen. Dass in den 35 Landkreisen von Baden-Württemberg bislang lediglich drei Frauen einem Landkreis vorstehen, ist für uns Bündnisgrüne sehr unbefriedigend. Wir möchten, dass sich das ändert und ermutigen und unterstützen ausdrücklich Frauen, die sich für diese anspruchsvolle Position bewerben. Weitere  Informationen: Manuel Hummel, Fraktionsvorsitzender, manuel.hummel@gruene-rvmo.de

Wertheim

Die Wertheimer Grünen suchen für die Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters eine Kandidatin / einen Kandidaten. Die Wahl wird im Februar 2019 stattfinden.  Der derzeitige Amtsinhaber wird voraussichtlich nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidieren.
Wertheim  ist  die nördlichste Stadt des Landes Baden-Württemberg, an der Grenze zu Bayern, etwa 70 km südöstlich von Frankfurt am Main und 30 km westlich von Würzburg. Sie ist die Stadt der zwei Flüsse (Tauber mündet hier in den Main) unter einer mittelalterlichen Burgruine.
Die Stadt bietet eine gute und gepflegte Infrastruktur, alle Bildungseinrichtungen und reizvolle Freizeitangebote. Die politischen Aufgaben in Wertheim sind anspruchsvoll und bieten vielfältige Möglichkeiten. Zahlreiche Unternehmen (große, mittelständische – auch Weltmarktführer), sowie das Factory Outlet Center versetzten die Stadt in eine relativ gute  wirtschaftliche Situation, wodurch auch für die Zukunft politischer Gestaltungsspielraum vorhanden ist.

Die Stelle der Wertheimer Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters ist nach B5 besoldet. Mehr zu Wertheim unter: https://www.wertheim.de/,Lde/startseite/unsere+stadt/portrait.html

Weitere Informationen und Kontaktaufnahme bitte per mail oder Telefon über: Für den Ortsverband Wertheim: Eberhard Feucht:  Stryker@cokom.de bzw. 09342/37013 oder Richard Diehm: (Fraktionsvorsitzender im  Gemeinderat). richard.diehm@web.de , bzw. 01716972625