Kandidatinnen und Kandidaten für kommunale Wahlämter gesucht

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Suchanzeigen örtlicher Fraktionen oder Ortsverbände, die Kandidat*innen suchen.

Grüne Oberbürgermeister*innen, Bürgermeister*innen und Dezernent*innen in Baden-Württemberg  >>

Ostfildern (Lkr ES)

OB für Ostfildern

VISIONEN – Gestaltungswille – Nah bei den Menschen

Die Grünen Ostfildern suchen eine/n OB-Kandidat*in.

Wahltermin: Februar 2021

Wir sind Große Kreisstadt im Kreis Esslingen, südöstlich zur Landeshauptstadt am Rand zum Neckartal gelegen, mit Stadtbahnanschluss. Wir haben heute fast 40.000 Einwohner. Ostfildern besteht aus sechs Stadtteilen, die nicht mehr ländlich, aber auch noch nicht ganz urban sind. Hier lässt es sich gut leben – für Familien ebenso gut wie für Singles. Neue Perspektiven sind aber gewünscht! Neuer Drive zu einer ökologisch-sozialen Zukunft im Speckgürtel der Großstadt ist erforderlich! Das nachhaltige Profil sollte geschärft werden!

Für unsere Stadt wünschen wir uns eine Oberbürgermeister*in, die die Herausforderungen von Klimawandel und Artenschwund erkennt, Verkehrswende und demografischen Wandel im Blick hat, den sozialen Wohnungsbau fördert und aus all dem Ziele entwickelt, die mit Bürgerschaft und Verwaltung angepackt werden. Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die für diese Ziele und Strategien wirbt und auch mal kämpft.

Der 2005 gewählte Amtsinhaber bewirbt sich um eine dritte Amtsperiode.

Seit der Kommunalwahl sind wir GRÜNEN die zweitstärkste Fraktion im Gemeinderat mit 6 von 26 Sitzen.

Kontakt unter info@gruene-ostfildern.de

Schwäbisch Hall

Große Kreisstadt Schwäbisch Hall sucht Oberbürgermeister*in

In der Großen Kreisstadt Schwäbisch Hall (über 40.000 Einwohner) wird die Stelle des/der Oberbürgermeister*in zum 1. Juni 2021 neu besetzt. Der Wahlausschuss wird über den Wahltermin (voraussichtlich Frühjahr 2021) im Herbst 2020 entscheiden. Der jetzige OB tritt nicht wieder an!

Schwäbisch Hall ist eine weltoffene, bunte und lebenswerte Bildungs- und Kulturstadt in der Region Hohenlohe. Die Region selbst liegt im ländlichen Raum und ist gleichzeitig Weltmarktführerregion in der Verpackungsmaschinentechnik. Im Gemeinderat der Stadt stellen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die größte Fraktion (10 Grüne Rätinnen und Räte eines 34-köpfigen Gemeinderats). Der grüne Ortsverband Schwäbisch Hall ist der mitgliederstärkste der Region und hochmotiviert, für eine grüne und sehr gerne weibliche Besetzung des OB-Sessels im barocken Haller Rathaus zu kämpfen.

Für unsere Stadt wünschen wir uns eine/n Oberbürgermeister*in, die ambitionierte Klimaschutzziele verfolgt, eine intelligente und nachhaltige Mobilität umsetzt, klare Richtlinien zu Beteiligungs- sowie transparente Entscheidungsprozesse verfolgt und souverän und auf Augenhöhe mit dem Gemeinderat agiert.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die für diese Ziele und Strategien wirbt und auch dafür kämpft, die mit viel Fach- und Sachkompetenz ausgestattet ist und ihr Amt mit Herz und Verstand ausfüllt. Wir freuen uns über interessante und an Schwäbisch Hall interessierte Bewerberinnen und Bewerber und freuen uns auf Kontaktaufnahme:

Andrea Herrmann, Fraktionsvorsitzende
herrmann.manfred-u-andrea.sha (at) t-online.de
0791/ 51775 oder 0162/7160370

Oliver Scherer, OV-Vorsitzender
oliver.scherer1 (at) web.de
0791/2169599 oder 0177/5205412

Kraichtal (Lkr KA)

Die Stadt Kraichtal mit ihren rund 15.000 Einwohnern ist die größte Flächengemeinde im Landkreis Karlsruhe. Sie besteht aus neun Ortsteilen, die zwischen 500 und 3.400 Einwohnern haben und im schönen Kraichgauer Hügelland liegen.

Große Teile der Stadtfläche sind ausgewiesene Natur- oder Landschaftsschutzgebiete. Seltene Flora-Fauna-Habitate sind wertvolle und zu bewahrende Schätze. Unsere Stadt liegt wie eine ökologische Insel im Einzugsbereich der stark zersiedelten “Technologieregion Karlsruhe”.

Am 14. März 2021, dem Datum der Landtagswahl in Baden-Württemberg, findet die turnusgemäße Bürgermeisterwahl statt. Der bisherige Amtsinhaber (CDU) tritt nach zwei Amtsperioden nicht wieder an.
Die Bewerbungsfrist läuft vom 30.12.2020 bis 15.02.2021.

Die Herausforderungen für die Zukunft der Kommune sind interessant und vielfältig:

Klimafreundlicher Verkehr und Mobilität sind trotz vorhandener Stadtbahnanbindung im KVV (Karlsruher Verkehrsverbund) ebenso Themen wie eine familienfreundliche, generationengerechte und soziale Stadtentwicklung.

Auch auf dem Weg zur umweltschonenden Energieversorgung der Stadt, ihrer Einwohner und der Gewerbebetriebe gilt es noch viel zu gestalten. Aktuell wird die Windenergie-Nutzung in der Bevölkerung kontrovers diskutiert. Es gibt eine BI gegen, aber auch eine Petition pro Windkraft. Der Beschluss des Teil-Flächennutzungsplans ist für 2022 vorgesehen.

Der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen hat für die Kraichtaler GRÜNEN höchste Priorität und muss der Maßstab für alle weiteren Entwicklungen bleiben. Unsere “Landschaft zum Durchatmen” ist das Pfund, mit dem wir wuchern können: hier lässt es sich gut leben und Urlaub machen.

Sehr hohe Priorität muss das Umsetzen der Gemeinschaftsstadt im politischen Alltag bekommen. Im Jahr 2021 wird der 50. Stadtgeburtstag begangen, doch den bisherigen drei Bürgermeistern ist es nicht gelungen, das Ortsteildenken der Altvorderen kreativ in eine gemeinschaftliche Zukunft zu lenken. Dazu braucht es klare Konzepte als Leitlinien.

Der/die neue Bürgermeister*in sollte eine kreative, offene, kommunikative und durchsetzungsfähige Persönlichkeit sein. Sie sollte die ökologischen und gesellschaftlichen Erfordernisse der Stadt in Einklang bringen können und dabei die finanziellen Aspekte und Auswirkungen auf die Gesamtstadt stets sorgfältig abwägen.

Den Gemeinderat bilden seit Mai 2019 die CDU mit 11 Sitzen, Freie Wähler und SPD mit jeweils 7 Sitzen sowie BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit 5 Sitzen.

Die Mitglieder des Ortsverbands werden eine*n GRÜNE*N Bewerber*in im Wahlkampf selbstverständlich bestmöglich unterstützen.
Kontakt: Ulrich Altdörfer, OV Vorsitzender, vorstand (at) gruene-kraichtal.de

Konstanz

Erste/r Bürgermeister*in für Konstanz

In Konstanz ist im März 2021 die Stelle der/des Ersten Bürgermeister*in neu zu besetzen. Das Dezernat ist zuständig für die Bereiche Soziales, Bildung und Sport, Kultur und Internationales.

Konstanz hat 85.000 Einwohner*innen und ist eine lebendige Stadt mit einer Universität, vielen Schulen sowie im Bereich Kultur einem Stadttheater, der Südwestdeutschen Philharmonie, mehreren Museen und einer breit gefächerten freien Kulturszene. Der Amtsinhaber wird sich voraussichtlich wieder bewerben.

Die Freie Grüne Liste ist größte Fraktion im Gemeinderat mit 13 von 40 Sitzen. Wir freuen uns über Bewerbungen von engagierten ökologisch und innovativ denkenden Menschen an unser Fraktionsbüro unter gruene-liste (at) stadtrat.konstanz.de

 

Reutlingen

Baubürgermeister*in für Reutlingen

In Reutlingen ist im Frühjahr 2021 die Stelle der/des hauptamtlichen Baubürgermeister*in zu besetzen.
Unsere Fraktion, die Grünen und Unabhängigen, hat das Vorschlagsrecht.

Wir sind aus der Kommunalwahl als stärkste politische Kraft hervorgegangen und haben im Gemeinderat 9 von 40 Sitzen. Daher suchen wir eine/einen Bewerber*in mit hoher Fachkompetenz in den Bereichen Stadtentwicklung, Mobilität, Umwelt und Klimaschutz, Verwaltungs- sowie Führungserfahrung und hoher sozialer Kompetenz, Identifikation mit Ideen und Zielen ökologischer Politik.

Der Geschäftsbereich des Baudezernats umfasst die Ämter: Stadtentwicklung und Vermessung; Tiefbau, Grünflächen und Umwelt; Bürgerbüro Bauen; Gebäudemanagement und den Eigenbetrieb Stadtentwässerung.

Die Amtszeit beträgt 8 Jahre.

Reutlingen gehört europaweit zu den wenigen Großstädten, die Teil eines Biosphärengebiets sind. Seit April 2019 hat unsere Stadt mit Thomas Keck (SPD) einen neuen Oberbürgermeister. Diese Konstellation bietet der/dem neuen Baubürgermeister*in eine besondere Chance zur Gestaltung und den Raum, eigene Akzente zu setzen.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Eine Mitgliedschaft bei der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen wir nicht voraus. Wenn Sie sich für diese Aufgabe interessieren und der Herausforderung stellen wollen, wenden Sie sich bitte vertraulich, per E-Mail oder telefonisch, an die Fraktionssprecherin der Grünen und Unabhängigen, Gabriele Janz. E-Mail: gabriele.janz (at) web.de / Mobil: +49 17678350798