Kandidatinnen und Kandidaten für kommunale Wahlämter gesucht

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Suchanzeigen örtlicher Fraktionen oder Ortsverbände, die Kandidat*innen suchen.

Grüne Oberbürgermeister*innen, Bürgermeister*innen und Dezernent*innen in Baden-Württemberg  >>

Schönaich (Lkr BB)

Schönaich (Kreis Böblingen)
Wir suchen für die anstehende Bürgemeisterwahl ein*e Bürgermeisterkandidat*in.
Wahltermin: 16. Mai 2021
Der aktuelle Amtsinhaber (gewählt 2017 mit 54% , Amtsantritt 2018) hatte Anfang Januar überraschend seinen Rücktritt angekündigt.
Schönaich (ca. 10.600 EW) liegt zwischen Stuttgart und Tübingen, etwas östlich von Böblingen zwischen Glemswald und Schönbuch (Details: www.schoenaich.de).
Die Grünen sind seit Jahren stabil im Gemeinderat vertreten, aktuell mit 5 von 18 Sitzen (SPD:4, CDU/Freie Wähler (Listengemeinschaft): 7 und FDP/UWG: 2).
Die wichtigsten anstehenden Aufgaben sind – wie überall der Weg zur Klimaneutralität, sowie die Modernisierung/Digitalisierung der Verwaltung, die Ortsentwicklungsplanung, vor allem aber die Wiederherstellung eines Klimas der vertrauensvollen Zusammenarbeit in der Verwaltung und mit Gemeinderat/Bürger*innen.
Gesucht wird eine kommunikative Persönlichkeit, die bereits erfolgreich in herausragender Position zwischen unterschiedlichen Interessen vermitteln und mit Blick aufs Ganze Projekte gemeinsam mit anderen voranbringen konnte.
Als Grüne suchen wir selbstverständlich jemanden mit Überzeugungskraft für grüne Ideen und grüne Ziele. Verwaltungserfahrung sehen wir nicht als zwingende Voraussetzung an.
Kontakte: Martin Preiss, Sprecher des Ortsverbandes, prm(at)gruene-schoenaich.de
und Klaus Feuersänger, Fraktionsvorsitzender der Grünen, klaus.feuersaenger(at)gmx.de

Walldorf (Lkr HD)

Walldorf

Die SAP-Town im Rhein-Neckar-Kreis sucht eine/n neue/n Bürgermeister/in.

In Walldorf (15.500 Einwohner) findet wegen der Wahl der bisherigen Bürgermeisterin in den Landtag eine Neuwahl des Bürgermeisters statt.

Wahltermin: 20. Juni 2021

Walldorf ist eine der reichsten Städte in Deutschland und Europa und hat im Prinzip alles an Infrastruktur, was eine Kommune attraktiv macht. Größter Arbeitgeber der Stadt ist das international tätige Softwareunternehmen SAP, das hier seinen Hauptsitz hat. Ein weiterer großer Arbeitgeber ist die Heidelberger Druckmaschinen AG („Heideldruck“). In Walldorf gibt es insgesamt ca. 26.000 Arbeitsplätze in der Soft-, Hardware- und im Maschinenbau.

Im Gemeinderat der Stadt gibt es 4 fast gleich starke Fraktionen, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellen 5 von 22 Gemeinderäten, bei der letzten Wahl wurden wir mit 24,2 % drittstärkste Partei. Der grüne Ortsverband Walldorf wird immer größer und alle sind motiviert, für eine grüne/n Bürgermeister/in einen engagierten Wahlkampf zu machen.

Wir suchen eine/n Bürgermeister/in, die Klimaschutz als dringende Aufgabe sieht, Mobilität intelligent und nachhaltig umsetzt, einen besonderen Bezug zur Sozialpolitik, klare Vorstellungen von der Beteiligung der Bürger*innen hat, offene Entscheidungen lebt und souverän und mit dem Gemeinderat auf einer Ebene kommuniziert und agiert. Erfahrungen in einer Verwaltung wären nicht hinderlich.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die für ihre und unsere Ziele und Strategien mit Herzblut wirbt und sich dafür ins Zeug legt, Fach- und Sachkompetenz besitzt und das Amt mit Herz und Verstand führt.

Wir freuen uns über interessante, aussagekräftige Bewerbungen.

Kontakt:
Wilfried Weisbrod, Fraktions- und OV-Vorsitzender
06227-3099922 oder 0151-61309471, w.weisbrod (at) gmx.de

Schwäbisch Hall

Große Kreisstadt Schwäbisch Hall sucht Oberbürgermeister*in

In der Großen Kreisstadt Schwäbisch Hall (über 40.000 Einwohner) wird die Stelle des/der Oberbürgermeister*in neu besetzt. Der jetzige OB tritt nicht wieder an!

Wahltermin: 04. Juli 2021

Schwäbisch Hall ist eine weltoffene, bunte und lebenswerte Bildungs- und Kulturstadt in der Region Hohenlohe. Die Region selbst liegt im ländlichen Raum und ist gleichzeitig Weltmarktführerregion in der Verpackungsmaschinentechnik. Im Gemeinderat der Stadt stellen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die größte Fraktion (10 Grüne Rätinnen und Räte eines 34-köpfigen Gemeinderats). Der grüne Ortsverband Schwäbisch Hall ist der mitgliederstärkste der Region und hochmotiviert, für eine grüne und sehr gerne weibliche Besetzung des OB-Sessels im barocken Haller Rathaus zu kämpfen.

Für unsere Stadt wünschen wir uns eine/n Oberbürgermeister*in, die ambitionierte Klimaschutzziele verfolgt, eine intelligente und nachhaltige Mobilität umsetzt, klare Richtlinien zu Beteiligungs- sowie transparente Entscheidungsprozesse verfolgt und souverän und auf Augenhöhe mit dem Gemeinderat agiert.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die für diese Ziele und Strategien wirbt und auch dafür kämpft, die mit viel Fach- und Sachkompetenz ausgestattet ist und ihr Amt mit Herz und Verstand ausfüllt. Wir freuen uns über interessante und an Schwäbisch Hall interessierte Bewerberinnen und Bewerber und freuen uns auf Kontaktaufnahme:

Andrea Herrmann, Fraktionsvorsitzende
herrmann.manfred-u-andrea.sha (at) t-online.de
0791/ 51775 oder 0162/7160370

Oliver Scherer, OV-Vorsitzender
oliver.scherer1 (at) web.de
0791/2169599 oder 0177/5205412

Malsch (Lkr KA)

Bürgermeister*in für Malsch (Landkreis Karlsruhe)

Die Gemeinde Malsch liegt am Fuße des nördlichen Schwarzwaldes zwischen den Städten Karlsruhe und Rastatt. Rund 15.000 Einwohner*innen leben im Kernort und den umliegenden Ortsteilen.

Am 13. Juni 2021 findet die Wahl des/der nächsten Bürgermeister*in statt.
Der bisherige Amtsinhaber (SPD) tritt nach 2 Amtsperioden wieder an.

Wir, die Fraktion BfU/Grüne im Gemeinderat Malsch und der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen, wünschen uns für Malsch eine/n Bürgermeister*in, die/der unsere grünen Themen gemeinsam mit den Bürger*innen, den Gremien und der Verwaltung mit viel Herzblut voranbringt.
Klima- und Naturschutz, Verkehrs- und Wärmewende, bezahlbare und zukunftsorientierte Wohnmodelle bei flächenschonender Ortsentwicklung, Zusammenhalt und Teilhabe in einer weltoffenen Gesellschaft und mehr Partizipation bei kommunalen Entscheidungen sind die Herausforderungen für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde.
Die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den Bürger*innen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Im Gemeinderat ist die Listenverbindung Bürgerliste für Umweltschutz/B90/Die Grünen mit 5 von 22 Sitzen vertreten.
Weitere Informationen zu Malsch finden Sie unter https://www.malsch.de.

Wir freuen uns bei Interesse über Kontaktaufnahme unter:
Bündnis90/Die Grünen OV Malsch: anette.dirschnabel(at)gruene-ettlingen.de
Fraktion BfU/Grüne: k.bechler(at)online.de

Berglen (Lkr WN)

Bürgermeister:in für die Gemeinde Berglen gesucht.

„Die Familienfreundliche Gemeinde vor der Toren Stuttgarts“ hat ca. 6.400 Einwohner*innen. Die Gemeinde Berglen besteht aus 21 Teilorten und Höfen.

Berglen liegt inmitten von viel Wald- und Landwirtschaftsfläche.  Streuobstwiesen prägen im Besonderen die Landschaft zwischen den Teilorten. Durch die Nähe zum Ballungsraum Stuttgart (ca. 25 km) und den Städten Winnenden, Schorndorf und Backnang ist die Gemeinde Berglen ein begehrter Wohnort für jungen Familien. Die 6 Kindertageseinrichtungen und der Waldkindergarten sind gut ausgelastet. Grundschule wird an den Hauptorten angeboten, weiterführende Schulen (GMS, Realschule, Gymnasium) in den angrenzenden Städten und Gemeinden. Berglen ist Bestandteil des Naturparkt Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Der Gemeinderat besteht aus 18 Mitgliedern: 11 Mitglieder der Bürgerlichen Wählervereinigung Berglen (BWV), 4 Mitglieder Freie Bürger Berglen (FBB) und 3 Mitgliedern der SPD-offenen Liste.

Zur nächsten Kommunalwahl streben wir eine Bündnis 90/Die Grünen Liste an zu etablieren.

Der derzeitige Bürgermeister hat sich erfolgreich um den Posten des Oberbürgermeisters in Backnang beworben, somit wird die Stelle des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin vorzeitig frei, die Wahlen finden Anfang Juli 2021 statt.

Berglen bietet zahlreiche Möglichkeiten Grüne Ideen umzusetzen. Daher freuen wir uns über Grüne Interessent*innen an einer Kandidatur zur Bürgermeister*in in Berglen. Wir beantworten gerne Eure ersten Fragen und freuen uns auf viele Interessent*innen.

Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN OV Winnenden
Winnenden – Berglen – Leutenbach – Schwaikheim
Jasmin Gehrke
Mail: berglen (at) gruene-winnenden.de
Mobil: 0152 / 279 239 22

Haßmersheim (Lkr Neckar-Odenwald)

Bürgermeister*in für Haßmersheim gesucht

Die Gemeinde Haßmersheim hat knapp 5.000 Einwohner und besteht aus drei Ortschaften Haßmersheim, Neckarmühlbach und Hochhausen und liegt sehr schön am Neckar.

Am 24.10.2021 findet die Wahl des/der nächsten Bürgermeister*in statt sofern der amtierende nicht vorzeitig die Kommune verlässt. Der Amtsinhaber bewirbt sich um die Stelle des Oberbürgermeisters der Stadt Heidenheim.

Die Fraktion BÜRGERLISTE-BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wünscht sich eine/n Bürgermeister*in, der/die innovativ ist, mit ungewöhnlichen und eigenen Konzepten die Zukunft gestalten möchte und dabei auf Ressourcenschonung achtet und die allgemeine finanzielle Lage im Auge behält. Er/sie sollte Strukturen schaffen, die die Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung verbessert, Transparenz schafft und die Verwaltung so weit wie möglich digitalisiert. Einige unserer nächsten Projekte sind die Entwicklung eines Mobilitätskonzeptes, die Bürgerbeteiligung zu erhöhen und eine nachhaltige und zukunftsfähige Dorfentwicklung einzuführen.

Der Gemeinderat besteht aus 17 Mitgliedern (6 FWV, 5 SPD, 4 CDU/UFW und 2 Bürgerliste-Bündnis 90/Die Grünen). Die zwei grünen Vertreter*in sind neu im Gremium und erfahren stetigen Zuwachs und Zustimmung.

Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme mit:
BÜRGERLISTE-BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktionsvorsitzender Thorsten Ringwald Hauptstraße 54, 74855 Haßmersheim
Mobil: 0160 9863 7534
Thorsten.ringwald (at) web.de

Riedlingen (Lkr BC)

Bürgermeister (m/w/d) für Riedlingen/Donau

Wir sind eine kleine Stadt an der „jungen Donau“. Etwas mehr als 10.000 Menschen leben in der Stadt Riedlingen mit ihren 7 Teilorten. Riedlingen ist Schulstadt mit einer großen Grundschule, einer Förderschule, einer Gemeinschaftsschule, einem Kreisgymnasium, einer beruflichen Schule sowie des Kolping Bildungswerkes. Durch die „Mobile University“ der SRH sind wir auch Hochschulstandort mit mehr als 5000 eingeschriebenen Studenten.

Unsere Seniorengenossenschaft ist ein bundesweites Vorzeigeobjekt, und wir haben mit dem Donautaler sogar unser „eigenes Geld“

Eine unter Ensembleschutz stehende Innenstadt lädt zum Verweilen ein, aktive Vereine hegen und pflegen das Kultur- und Sportangebot. Unsere Fasnet ist landesweit bekannt.

Am 7.  November 2021 steht die Bürgermeisterwahl an. Der Amtsinhaber tritt wieder an. Die Stelle ist nach B3 vergütet.

Aber wir sind auf der Suche nach einem Herausforderer/einer Herausforderin, der/die die Stadt mit innovativen, visionären Schritten vorwärts bringt. Einem/einer, der den Dialog und das Miteinander von Bürgern, Gemeinderat und Stadtverwaltung als Grundlade der Demokratie versteht.

Mit dem Verlust des Krankenhauses brennt uns das jahrelang verschleppte Thema Gesundheitswesen unter den Nägeln. Seit kurzem ist klar, dass die Stadt Austragungsort der „kleinen Gartenschau 2035“ wird, die Entwicklung der Stadt steht an. Jetzt müssen die Weichen in die Zukunft gestellt werden, vor allem verkehrstechnisch. Unser Bahnhof ist ein Markstein, stadtzerschneidende Straßen belasten. Radfahrer und Fußgänger, auch Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen, finden neben dem motorisierten Verkehr zu wenig Beachtung, ihnen wird zu wenig Platz und Schutz zugestanden. Das Kernstück unserer Stadt, das Stadthallenareal möchte entwickelt werden.

Wir erhoffen uns einen Bürgermeister*in der/die aktiv und visionär ist, und die Menschen mitnimmt. Gemeinderatssitzungen und Haushalte mit den Bürgern öffentlich behandelt und alles was zulässig ist, offen anspricht, diskutiert, abstimmt und nicht „hinten rum“ agiert, und der nicht nur Beschlüsse fassen lässt, um dann den Dingen ihren Lauf zu lassen oder die Beschlüsse in der Schublade verstauben lässt.

Weitere Infos erhalten Sie per mail unter: > info (at) gruene-riedlingen.de

PS: wir sind keine Partei, sondern unabhängige, ökologisch denkende und handelnde Bürger, die derzeit nicht im Gemeinderat vertreten sind.

Gondelsheim (Lkr KA)

Gondelsheim ist eine lebens-und liebenswerte Gemeinde im Landkreis Karlsruhe mit ca. 4.000 Einwohner*innen. Der Gemeinderat hat 14 ehrenamtliche Mitglieder, hiervon gehören 3 der Grünen Fraktion an.
Wir suchen eine*n Kandidat*in, welche die Lebensqualität in unserer Gemeinde stärkt, dabei die Umwelt schützt –und zwar zusammen mit den Menschen vor Ort, die die Potenziale ihrer Region am besten kennen. Die Bürger*innen in Gondelsheim sollen sich auch in Zukunft auf dem Land zu Hause fühlen. Die großen Aufgaben, vor denen wir dabeistehen – der Zusammenhalt unserer Gesellschaft, der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen in Zeiten der Klimakrise und die Digitalisierung – sind die Herausforderungen für die nächsten Jahre.
Wir suchen eine kommunikative Persönlichkeit, die zwischen unterschiedlichen Interessen vermitteln kann und dabei den Blick für das Ganze nicht aus den Augen verliert.

Wahltermin: 14.11.2021

Interessierte Kandidat*innen können sich gerne per E-Mail bei
Bündnis 90 / Die Grünen OV Gondelsheim melden: gruene.gondelsheim (at) gmx.de

Bad Liebenzell (Lkr CW)

Bad Liebenzell ist eine im nördlichen Schwarzwald an der Nagold gelegene Bäder- und Kurstadt. Sie liegt im Landkreis Calw rund 20 Kilometer südlich von Pforzheim und gehört zur Region Nordschwarzwald sowie zur Randzone der Landeshauptstadt.

Unsere in herrlicher Natur liegende Stadt mit ihren 6 Ortsteilen und fast 10.000 Einwohnern hat einen direkten Anschluss an die Bahnlinie Pforzheim/Horb (Tübingen) und wird in naher Zukunft auch durch die Anbindung an die Hermann-Hesse-Bahn mit Weil der Stadt bzw Stuttgart enger verbunden sein.

Im Herbst 2021 findet die turnusgemäße Bürgermeisterwahl statt. Der bisherige Amtsinhaber (CDU) bewirbt sich um eine zweite Amtsperiode.

Für die anstehenden Aufgaben in unserer Stadt suchen wir eine/n Bürgermeister*in, der/die kreativ, transparent und mit Kommunikationsfähigkeit ausgestattet die Herausforderungen der heutigen Zeit erkennt und angeht.

Als ein Beispiel sei der Klimawandel und dessen Begleiterscheinungen genannt und die Ziele im Einklang mit den gewählten Repräsentanten, der Bürgerschaft und der Verwaltung anpackt. Ein Schritt in diese Richtung sind bereits erfolgte Maßnahmen wie die Mitgliedschaft im Klimaschutzpakt BaWü sowie die Beantragung eines eigenen Klimaschutzbeauftragten.

Dieses nachhaltige Profil muss nun konsequent geschärft werden!

Anvisierte bzw bereits begonnene Projekte, wie die Innenstadtsanierung, die umweltschonende Energieversorgung der Stadt, der Soziale/Bezahlbare Wohnungsbau, das Radwegekonzept, um einige zu nennen, sind auf den Weg gebracht und müssen weiterverfolgt werden. Ebenfalls steht die finanzielle Konsolidierung im Fokus der gemeinsamen Anstrengungen sowie die Weiterentwicklungen der touristischen Angebote.

Den Gemeinderat bilden seit Mai 2019 die CDU mit 7 Sitzen, die Unabhängige Liste (UL) mit 8 Sitzen sowie BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit 3 Sitzen.

Die Mitglieder des Grünen Ortsverbands, des SPD Ortsvereins sowie die Gemeinderäte der UL werden eine*n für diese Ansprüche geeignete Bewerber*in im Wahlkampf selbstverständlich bestmöglich unterstützen.

Kontaktadressen:

Für den GRÜNEN Ortsverband: Dietmar Lehmann-Schaufelberger, dietmar.ls (at) t-online.de
Für die Gemeinderatsfraktion „Die Grünen“: Erich Grießhaber, egriesshaber (at) web.de
01525 4705506