Kommunale Pflegekonferenzen

Die Durchführung kommunaler Pflegekonferenzen hat sich bewährt. In 32 Stadt- und Landkreisen wurden sie unterstützt durch die Landesförderung eingerichtet. Bei den Konferenzen werden die vielfältigen Akteursgruppen, die sich auf kommunaler Ebene mit Pflege beschäftigen, zusammengebracht. Ziel ist eine fokussierte Beratung, wie die Pflege- und Unterstützungsstrukturen ausgestaltet werden müssen, um den Bedürfnissen vor Ort gerecht zu werden.

Aus eigener langjähriger kommunaler Arbeit weiß der Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha, MdL um die Herausforderungen, die der demografische Wandel für die Städte und Gemeinden mit sich bringt.

„Auf die Frage: wie Menschen an ihrem Ort, in ihrem Quartier, alt werden können oder mit Unterstützungsbedarf leben, gibt es nicht DIE fertigen Rezepte. Denn jede Kommune, jede Gemeinde, jedes Dorf, jeder Stadtteil, jedes Quartier zeigt sich anders.“

Manne Lucha, MdL, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg >Video hier abrufen

Um passgenaue Lösungen vor Ort zu erarbeiten, haben sich kommunale Pflegekonferenzen bewährt. In 32 Stadt- und Landkreisen wurden sie unterstützt durch die Landesförderung eingerichtet. Bei den Konferenzen werden die vielfältigen Akteursgruppen, die sich auf kommunaler Ebene mit Pflege beschäftigen, zusammengebracht. Sie helfen beispielsweise bei der Beantwortung folgender Fragen:

  • Wie kann ein Quartier sachgerecht gestaltet werden?
  • Welche neuen Wohn- und Pflegeformen gibt es? Passen Sie zu uns vor Ort?
  • Brauchen wir bei uns im Ort eine Pflegeberatung?
  • Welche Angebote gibt es im Landkreis?
  • Wie können wir die Vernetzung zu den Pflegestützpunkten ausbauen?

 

Auch 2023 werden kommunale Pflegekonferenzen unterstützt. Die nächste Ausschreibung läuft bis zum 30.06.2023. Alle Informationen dazu sind auf der Internetseite des Ministeriums abrufbar. >Hier geht`s zum Link. 

Im Dezember 2022 hat das Institut für angewandte Sozialwissenschaften (IfaS) des Steinbeis-Transferzentrums an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg den Abschlussbericht „Kommunale Pflegekonferenzen – Netzwerke für Menschen“ vorgelegt. >Download hier.

Weitere interessante Informationen dazu:

Mehr Beiträge

Ausschussbesetzung durch Wahl

Wenn es bei der Ausschussbesetzung nicht zur Einigung kommt, wird mit Hilfe von Vorschlagslisten gewählt. Ein kompliziertes Verfahren.